Sponsoring Diplomarbeit – HTL St. Pölten

Mit Freude durften wir drei Schüler der HTL St. Pölten bei der Umsetzung Ihrer Diplomarbeit – die Entwicklung eines Elektrofahrrades – unterstützen. Eren Kaya, Niklas Pointner und Tobias Schwarz bauten ein herkömmliches, altes Fahrrad zu einem Elektrofahrrad um. Hierfür wurde von der Firma Gottwald der notwendige Motor beigesteuert.


Am 09. Juni 2022 fand die Abschlusspräsentation an der HTL-St. Pölten statt, welche wir uns natürlich nicht entgehen ließen.


Die Schüler können überaus stolz auf das Projekt und ihre gelungene Präsentation sein – schön, dass wir ein kleiner Teil davon sein durften.



Zum Projekt


Es wurde ein altes Fahrrad verwendet und in ein Pedelec modifiziert, welches mit einem selbst gebauten Akkumulator betrieben wird. Akkuzellen des Autoherstellers Hyundai sind für die Versorgung des Motors zuständig. Zusätzlich wurde eine digitale Anzeige eingebaut, um die Geschwindigkeit und den Akkustatus abbilden zu können. Des Weiteren wurde ein eigenes Gehäuse entwickelt, welches die Akkuzellen vor Korrosion, Unfällen etc. schützen soll. Ein 500W Brushless DC Motor ist das Kernelement des Antriebsstrangs. Im Allgemeinen erreicht das Fahrrad eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h mit einer Reichweite von 450km und einer Akkukapazität von 3,2 kWh. Diese Werte beschreiben das durchschnittliche Verhalten bei Verwendung der Tretunterstützung und des Gashebels.


Mit diesem Projekt wird ein Zeichen gesetzt, dass Elektromobilität auch bei alten Fahrrädern umgesetzt werden kann und unbedingt als umweltfreundliche Alternative zu Verbrennerfahrzeugen eingesetzt werden sollte.